Wie alles begann...     

 

Originafoto aus Indien

 

Wie alles begann...
Die Geschichte meines Unternehmens ist eigentlich die Geschichte einer Stoffsuche, die zum Stoffatelier wurde.


Natürlich ist es nicht nur bei Stoffen geblieben, wie Sie an meinem Shop Angebot sehen können und ständig suchen wir weiter.

Meine Geschichte begann mit einem Korb Stoff auf Umwegen von Indien über Deutschland in die Schweiz, voll mit wundervollen Saris in prächtigen Farben, mit dem Nimbus des Geheimnisvollen umgeben.
Seit meiner frühsten Jugend begann ich selbst zu nähen, natürlich unter Großmutters strenger Aufsicht und Anleitung. Beruflich habe ich ganz andere Wege eingeschlagen, trotzdem bin ich meiner Liebe zum kreativen Nähen immer treu geblieben. Durch meine langjährige Arbeit in der Entwicklungshilfe ist meine Begeisterung und Neugierde für Asien geweckt worden.

Mein Korb mit wundervollen Saris blieb nicht lange meine eigene Errungenschaft, immer wieder wurde ich von Freundinnen und Bekannten nach den Stoffen gefragt und ehe ich mich versah, waren meine Stoffe in alle Winde verstreut.
Da hatte ich im September 2008 die Idee, diese Stoffe zu verkaufen. Erst in einer kleinen Ecke in unserer Wohnung, dann in einem Zimmer und später in angemieteten Gewerberäumen. Anfangs habe ich mein kleines Sortiment im Internet angeboten, aber immer mehr Stoffliebhaber wollten die Stoffe, sehen, fühlen, be-greifen und kaufen. Seit Oktober 2010 habe ich mein Stoffatelier in Grosswangen eröffnet und im September 2013. Jedesmal wenn ich neue Stoffe aus Indien erhalte, würde ich am liebsten alle selbst verarbeiten und daraus die schönsten Kleider und Dekorationen nähen. Natürlich ist es nicht nur bei den Stoffen geblieben, wie Sie in meinem Online-Shop sehen können. Im September 2013 habe ich meine nochmals vergrössert und bin nach Schötz umgezogen.

Die Stoffe und edlen Kleidungsstücke in meinem Atelier kommen aus ganz Indien, mit dem Kauf unterstützen wir indische Familien und nebenbei ergibt sich durch den direkten Kontakt eine gerechte Bezahlug für die "dritte Welt". Wir konzentrieren uns darauf die traditionelle Textilkultur zu verstehen und zu erhalten.

Die Begeisterung und das Lob meiner Kunden gibt mir täglich den positiven Antrieb mein Angebot stets zu erweitern und neue Modelle aus den Saristoffen zu fertigen.
Natürlich beinhaltet meine Arbeit auch, die Saris tragfertig vorzubereiten und massangefertigte Blusenteile (Choli) für jeden Geschmack anzufertigen. Der Kreativität sind hier keine Grenzen gesetzt. Ich möchte mit meinem umfangreichen Angebot an Saris "Lust machen" auf das Tragen eines solchen wundervollen, orientalischen Kleidungsstückes. 
Der Sari ist ein sehr weibliches Kleid, er legt sich wie eine Umarmung - zart und anmutig - um den Körper und kleidet jede Frau vorteilhaft.
 
In meinem beruflichen Werdegang habe ich u.a. eine Ausbildung in Farbpsychologie und -beratung in England absolviert - was mich befähigt, nicht nur den passenden Sari sondern vor allem die typgerechte Farbe auszusuchen.
 
Immer wieder kreisen meine Gedanken um die Stoffe und unzählige Ideen, was man alles aus den Stoffen nähen kann.

Die ständige Suche nach neuen Stoffen und Webarten ist eine grosse Pionierarbeit und immer voller Überraschungen.
Inzwischen erstreckt sich mein Angebot von einfachen bis sehr hochwertigen Saris, exklusiven Kleidungsstücken und vielen indischen Accessoires.

Meine Arbeit gibt mir täglich ein gutes und bewusstes Lebensgefühl, umgeben von all den farbenprächtigen Stoffen und Saris aus Indien, sie hinterlassen bei jedem Besucher eine wohltuende Wirkung.